Solar-Kompromiss

Solarförderung könnte schon 2014 auslaufen

Bundesumweltminister Peter Altmaier strebt einen nationalen Konsens für bezahlbare Strompreise an. Im Solar-Kompromiss mit den Ländern "ist ein Auslaufen der Förderung für Neuanlagen vorgesehen, sobald eine Gesamtleistung von 52.000 Megawatt installiert ist. Das könnte schon 2014 oder 2015 der Fall sein", sagte Altmaier.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Passau (dapd/red) - Der Kompromiss mit den Bundesländern begrenze die Förderkosten für die Solarenergie, die auf den Strompreis umgelegt werden, so der CDU-Politiker der "Passauer Neuen Presse" (Mittwochausgabe) laut Vorabbericht.

Keine Reformen im "Zwei-Wochen-Takt"

Zurückhaltend reagierte der Minister auf Überlegungen, den Einspeisevorrang für Ökostrom zu kappen oder die Naturschutzvorschriften für den Bau von Stromtrassen zeitweise auszusetzen. "Das Erneuerbare-Energien-Gesetz ist gerade erst geändert worden", sagte Altmaier. "Ich halte nichts von Reformen im Zwei-Wochen-Takt."