Der solare Sportverein

Solare Hochseilartisten montierten am Seil

Um gemeinsam mit dem Landessportbund Hessen auf die gemeinsame Aktion "Der solare Sportverein – Jede Kilowattstunde zählt" hinzuweisen, hat der Darmstädter Ökostromversorger HEAG NaturPur AG eine Photovoltaik-Fassadenanlage initiiert. Abgeseilt vom Dach des rund 25 Meter hohen Gebäudes installierten speziell ausgebildete Höhenarbeiter die Module.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

An einem Hochhaus der Sportschule des Landessportbund Hessen hat der Darmstädter Ökostromversorger HEAG NaturPur AG eine Photovoltaik-Fassadenanlage initiiert, die in dieser Woche in Betrieb genommen wurde. Die Montage erfolgte bundesweit erstmalig auf spektakuläre Weise: Abgeseilt vom Dach des rund 25 Meter hohen Gebäudes installierten speziell ausgebildete Höhenarbeiter eines Odenwälder Solarfachbetriebes die Module.

Die Anlage soll insbesondere auf die gemeinsame Kampagne "Der solare Sportverein – Jede Kilowattstunde zählt" hinweisen. Die Dachorganisation der hessischen Sportvereine setzt sich bei ihren Mitgliedern für den Bezug von ökologisch erzeugtem Strom ein. Im Gegenzug verpflichtet sich die NaturPur AG, bei Abnahme einer vereinbarten Menge NaturPur-Strom vor Ort, auf den Gebäuden der Vereine Photovoltaikanlagen zu errichten.

"Wir hoffen, dass die zahlreichen Sportlerinnen und Sportler, die als Gäste oder Lehrgangsteilnehmer unsere Sportschule täglich besuchen, dadurch animiert werden, ihren sportlichen Ehrgeiz auch für den Klimaschutz zu entwickeln", begründet Svea Rojahn, Vize-Präsidentin des Landessportbundes, das Engagement.