Tor für Sonne

Solarbundesliga mit wichtigen Neuerungen

Die neuen Vertreter des Ligaausschusses bei der Solarbundesliga werden die Initiatoren DUH und den Informationsdienst Solarthemen künftig unterstützen, die Kriterien weiterzuentwickeln.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Der Informationsdienst Solarthemen und die Deutsche Umwelthilfe e. V (DUH) haben die Solarbundesliga erneuert. Die Kommunen haben ihre Vertreter für den Ligaausschuss gewählt, der zukünftig Solarthemen und die DUH dabei beraten soll, die Kriterien der Solarbundesliga weiterzuentwickeln. Gewählt wurden Dr.-Ing. Herbert Jans aus Geisenhausen (Bayern) und Prof. Dr. Karl Keilen aus Bornheim (Rheinland-Pfalz).

Weitere Mitglieder des Ligaausschusses sind Ute Kreienmeier, Umweltreferentin des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Carsten Körnig als Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Solarwirtschaft, Jörg Dürr-Pucher, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe und Guido Bröer oder Andreas Witt als Herausgeber der Solarthemen. Die erste Sitzung des Ligaausschusses wird am 14. Dezember 2001 in Düsseldorf stattfinden. Jörg Dürr-Pucher, Bundesgeschäftsführer der DUH: "Mit dem Ligaausschuss haben wir jetzt ein Gremium geschaffen, das die Solarbundesliga professionell und im Sinne der Städte, Gemeinden sowie der Solarwirtschaft weiterentwickeln hilft."

Ende November 2001 ist zudem die Erstausgabe des Solarbundesliga-News publiziert worden. In diesem E-Mail-Newsletter werden zukünftig regelmäßig für alle Teilnehmer der Solarbundesliga und alle am Solarthema Interessierten die wichtigsten Veränderungen und Ergebnisse der Solarbundesliga kommuniziert. Zudem werden neueste Trends im kommunalen Solarbereich und Modellprojekte aus Städten und Gemeinden vorgestellt. Weitere Informationen unter www.solarbundesliga.de.