Informationssystem

Solaratlas gibt Überblick über Energiegewinnung in Leipzig

Im Stadtgebiet Leipzig erzeugen mehr als 600 Anlagen Strom und Wärme aus regenerativen Energiequellen. Mitarbeiter der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HWTK) haben dazu einen Solaratlas erstellt, der sowohl Fachleuten als auch interessierten Laien und Bauherren Anregungen geben soll.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Leipzig (red) - Wie die HWTK jetzt mitteilte, sind sowohl Großanlagen zur Stromgewinnung als auch Wasserkraft- und klassische Warmwasseranlagen verzeichnet, aber auch die Solarboote eines Leipziger Bootsverleihs.

Im Internet sind alle Informationen übersichtlich zusammengestellt. Topografische Karten in unterschiedlicher Auflösung zeigen die Standorte der Anlagen. Zu einigen beispielgebenden Objekten finden sich detaillierte Beschreibungen. Ergänzt wird die Informationsplattform durch ein Lexikon, das die wichtigsten Begriffe sowie die Technik erläutert.

Der Solaratlas soll, nach Angaben der HWTK, Informationsgrundlage für regionale Energieversorger, für Instandhaltungsfirmen, Planungsbüros der Energietechnik und angrenzende Gewerke wie Heizungs-, Sanitär-, Dachdecker- und Baufirmen sein. Zudem soll er wegweisend sein für interessierte Bürger, Gewerbetreibende und Unternehmen, die über den Einsatz regenerativer Energien nachdenken. Darüber hinaus kann die komprimierte Wissenssammlung als Informationsquelle für die Ausbildung an Schulen und Hochschulen dienen. "Lehrende erhalten vielleicht auch eine Anregung für die Umsetzung ihres Unterrichtes, zum Beispiel durch Exkursionen zu den im Solaratlas dargestellten Anlagen", sagt Professor Frank Illing, der das Projekt seitens der HTWK Leipzig konzipierte.

Weiterführende Links