Abschreiben

Solaranlage von der Steuer absetzen

Die Kosten für Anschaffung, Wartung und Reparatur einer Photovoltaikanlage können von der Steuer abgesetzt werden. Dabei gelten seit diesem Jahr neue Regelungen, teilt die Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz in Mainz mit.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Mainz (red) - Private Betreibern können die Solaranlage linear abschreiben und somit 20 Jahre lang jährlich fünf Prozent der Investitionssumme abschreiben. Attraktiver sei aber oft eine degressive Abschreibung, bei der in den ersten Jahren ein höherer Prozentsatz - bis zu 12,5 Prozent des Anschaffungswertes - abgeschrieben wird. Damit lassen sich vor allem in den ersten Jahren nach der Investition in eine Solaranlage kräftig Steuern sparen.

Durch eine einmalige Sonderabschreibung lassen sich im Jahr der Inbetriebnahme 20 Prozent der Anschaffungskosten absetzen. Um sich die Steuervorteile zu sichern, genüge es, eine Umsatzsteuervoranmeldung beim Finanzamt einzureichen.