Bilanz

Solar-Fabrik 2005 mit Rekordergebnis

Die Freiburger Solar-Fabrik AG sieht sich wieder auf Erfolgskurs. Bei der Vorstellung der Halbjahresbilanz 2006 konnte ein Gewinn nach Steuern von 1,67 Millionen Euro ausgewiesen werden. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ist dies eine Steigerung um 4,06 Millionen Euro.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Freiburg (red) - Wie der Solarmodulbauer mitteilt, betrug das Ergebnis je Aktie 0,21 Euro (Vorjahr: minus 0,30 Euro). Der Konzernumsatz stieg gegenüber dem ersten Halbjahr 2005 um rund 46 Prozent auf 29, 97 Millionen Euro. Dies ist den Angaben zufolge das beste Halbjahr der Firmengeschichte. Auch für das Gesamtjahr erwartet die Solar-Fabrik ein Rekordergebnis.

Als eine der Hauptursache wird die Akquisition des Waferhandelshauses GEWD im vergangenen Jahr genannt. Das Unternehmen entwickelte sich damit vom reinen Modulhersteller zu einem international ausgerichteten Solar-Systemanbieter. Entgegen jüngsten Veröffentlichungen in den Medien habe sich die Nachfrage nach Solartechnologie nach wie vor nicht abgeschwächt. Ganz im Gegenteil: bei der Solar-Fabrik gebe es eindeutige Anzeichen für ein weiteres Anziehen des deutschen Marktes im zweiten Halbjahr. Besonders erfreulich sei auch die große Nachfrage im Exportbereich.

Weiterführende Links