Tägliches Aufladen

So viele Energiekosten verursacht ein iPhone 5 im Jahr

Lädt man sein iPhone 5 einmal am Tag auf, ergeben sich daraus einer aktuellen Studie zufolge Energiekosten von knapp einem Euro im Jahr. Viel mehr Strom verbrauchen die großen Geräte der Unterhaltungselektronik. Nicht nur der Plasma-Fernseher, auch die Xbox 360 ist ein vergleichsweise energiehungriger Wohnungsgenosse. Beide verbrauchen rund 100-mal mehr als ein Smartphone.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamburg (red) - Die Studie wurde vom Energieberatungsunternehmen Opower für die USA durchgeführt, Netzwelt hat für den Vergleich mit den deutschen Stromkosten gerechnet.

Galaxy S3 verbraucht etwas mehr Strom

Demnach verbraucht ein iPhone 5, das einmal täglich an der Ladestation hängt, im Jahr 3,5 Kilowattstunden. Nimmt man einen Strompreis von 25,7 Cent für eine kWh an, ergibt sich daraus ein Betrag von knapp 90 Cent. Mit einem Strompreis von 11,8 US-Cent liegen die Kosten in den USA gerade einmal bei 41 Cent pro Jahr. Das Galaxy S3 ist laut der Studie etwas energiehungriger. Hier muss man mit 4,9 kWh und damit mit 1,26 Euro an Stromkosten rechnen. Das iPhone 4 ist dagegen noch etwas sparsamer als sein Nachfolger, whrend das iPad bei 1,36 Dollar liegt.

So viel verbrauchen 170 Millionen iPhones

Viel mehr Strom verbrauchen, wenig überraschend, die großen Geräte der Unterhaltungselektronik. Allen voran der Plasma-Fernseher, dicht gefolgt von der Xbox 360. Beide Geräte schlagen mit rund 40 Dollar im Jahr zu Buche, also mit rund 100-mal mehr als ein einigermaßen sparsames Smartphone. 20-mal mehr als ein solches verbraucht beispielsweise ein Laptop.

Eine weitere interessante Zahl verrät Netzwelt zum Schluss: Würde Apple in diesem Jahr 170 Millionen iPhone 5 verkaufen, käme deren jährlicher Gesamt-Stromverbrauch dem einer US-Stadt mit 54.000 Einwohnern gleich.