Geld sparen

So können Sie 2010 bis zu 700 Euro sparen

Was würden Sie mit 700 Euro machen? Einen neuen Fernseher kaufen, eine Urlaubsreise machen? Oder weiterhin teure Strom- und Gasverträge bezahlen? Lesen Sie hier, wie Sie in Jahr 2010 ohne großen Aufwand eine Menge Geld sparen können, nämlich einige hundert Euro im Jahr.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Linden (red) - Läuft der Handyvertrag aus, schaut man sich meist nach einem neuen Tarif um, da man so oft ein paar Euro im Monat sparen kann. Doch während der Preisvergleich im beim Mobilfunkvertrag so selbstverständlich ist, läuft der Strom- oder Gasvertrag oft jahrelang weiter - und das große Sparpotenzial bleibt ungenutzt. Dabei ist ein Anbieterwechsel ganz einfach und kostet nichts - und kann die Haushaltskasse spürbar entlasten.

So viel kann man beim Stromwechsel sparen

Viele Haushalte werden noch nach dem Grundversorgungstarif beliefert. Der Nachteil: Dies ist meist der teuerste Tarif des Versorgers. Der Vorteil: Diesen Tarif können Sie meist mit einer Frist von nur vier bis sechs Wochen kündigen, so dass Sie recht schnell zu einem günstigeren Stromanbieter wechseln können. Doch auch wer bereits einen anderen Stromtarif hat, sollte immer wieder mal die Strompreise vergleichen.

Mit einem Wechsel von der Grundversorgung in den günstigsten Tarif lassen sich bei einem Stromverbrauch von 4000 kWh im Jahr je nach Region bis zu 300 Euro sparen - bei einem Tarif mit Vorkasse und Kaution. Auch bei der üblichen monatlichen Zahlung und ohne Kaution können bis zu 200 Euro Einsparungen drin sein.

Auch beim Gas lässt sich kräftig sparen

Wer zudem mit Gas heizt, kann ebenfalls kräftig sparen. 51 Gasanbieter erhöhen zum Jahreswechsel die Gaspreise, davon sind rund 2 Millionen Haushalte betroffen. Doch dass es auch anders geht, zeigen die 48 Anbieter, die ihre Gaspreise zum Jahreswechsel senken. Damit gehen die Preisunterschiede immer weiter auseinander, womit sich für Verbraucher ein Gasvergleich umso mehr lohnt.

Ein Haushalt in Frankfurt am Main mit einem Verbrauch von 20.000 kWh Gas kann beispielsweise mit einem Wechsel vom Grundversorgungstarif zum günstigsten Gastarif alternativer Anbieter rund 500 Euro im Jahr sparen - ohne Vorkasse und Kaution. Auch anderorts kann man bei einem Wechsel bis zu 400 Euro (Mit Vorkasse/Kaution) bzw. bis zu 300 Euro (ohne Vorkasse/kaution) sparen.

Kein Risiko beim Anbieterwechsel

Der Wechsel des Stromanbieters bzw. Gasanbeiters dauert nur wenige Minuten. In unserem Stromrechner und Gasrechner können Sie viele Verträge direkt online abschließen oder sich die Unterlagen bequem zuschicken lassen. Die Sorge, dass es zu einer Versorgungsunterbrechung kommt, ist vollkommen unbegründet. Im Notfall springt der Grundversorger immer wieder ein, dazu ist er gesetzlich verpflichtet.