Über Bundesdurchschnitt

Sklenar: Thüringen bei Einsatz erneuerbarer Energien vorbildlich

Thüringens Umweltminister Volker Sklenar (CDU) hat den Freistaat beim Klimaschutz und dem Einsatz erneuerbarer Energien als "vorbildlich" bezeichnet. Bis 2020 soll ein Viertel des Energieverbrauches aus regenerativen Quellen stammen, so der Minister.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Jena (ddp-lth/sm) - 2006 habe der Anteil erneuerbarer Energien am Primärenergieverbrauch in Thüringen mit 11,8 Prozent weit über dem bundesdeutschen Durchschnitt von 5,8 Prozent gelegen, sagte Sklenar heute beim 14. Thüringer Bioenergietag in Jena.

Ziel in Thüringen ist es Sklenar zufolge, den Anteil von 11,8 Prozent bis zum Jahr 2010 auf 15 Prozent und bis 2020 auf 25 Prozent zu erhöhen und damit einen deutlichen Beitrag zum EU-Ziel von 20 Prozent bis 2020 zu leisten.

Der Ausbau der erneuerbaren Energien sei einer der Kernbereiche der Energiepolitik der Landesregierung, sagte Sklenar. Der Ausbau der Biomassenutzung werde dabei eine zentrale Rolle spielen. "Hiervon werden Land- und Forstwirtschaft, aber auch Industrie und Anlagenbau in den nächsten Jahren in starkem Maße profitieren", sagte der Minister.