Hanfeng

Siemens und Vattenfall verkaufen Kraftwerksbeteiligung in China

Siemens und Vattenfall haben ihre gemeinsame Beteiligung am chinesischen Kohlekraftwerk Hanfeng verkauft. Die 40-prozentige Beteiligung sei bereits im Dezember 2004 vergangenen Jahres abgestoßen worden, sagte ein Siemens-Sprecher am Mittwoch in München auf Anfrage.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

München (ddp/sm) - Der Siemens-Konzern und der Energiekonzern Vattenfall haben ihre gemeinsame Beteiligung am chinesischen Kohlekraftwerk Hanfeng verkauft. Die 40-prozentige Beteiligung sei bereits im Dezember 2004 vergangenen Jahres abgestoßen worden, sagte ein Siemens-Sprecher am Mittwoch in München auf Anfrage.

Der Siemens-Konzern sehe sein Geschäft nicht im Betrieb von Stromkraftwerken, sondern in deren Ausstattung, hieß es zur Begründung. Zudem wolle der Konzern auch seine 12,5-prozentige Beteiligung am chinesischen Kraftwerk Rizhao "früher oder später" verkaufen, erklärte der Sprecher. Dies stehe allerdings noch nicht auf der aktuellen Tagesordnung.