Maßgeschneiderte Lösung

Siemens setzt auf Zähler- und Wärme-Contracting von citiworks

Durch die Zusammenarbeit mit citiworks ist der Immobilienbereich von Siemens in der Lage, den Energie- und Wärmeverbrauch der Standorte, Objekte und einzelner Mietbereiche genau zu erfassen und weiter zu bearbeiten. Zudem wird die interne Kalkulation und die Abrechnung der Energieverbräuche an die Mieter wesentlich vereinfacht.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Die citiworks AG – Deutsche Stadtwerke Allianz, weitet die Zusammenarbeit mit Siemens Real Estate (München) aus und unterstützt das Unternehmen mit einer maßgeschneiderten Lösung für Zähler- und Wärme-Contracting. Eingeschlossen sind sämtliche Standorte und Niederlassungen von Siemens in München und im Münchner Umland.

Siemens Real Estate, der Immobilienbereich von Siemens, ist durch diese technische Lösung nun in der Lage, den Energie- und Wärmeverbrauch der Standorte, Objekte und einzelner Mietbereiche genau zu erfassen und weiter zu bearbeiten. Des Weiteren wird auch die interne Kalkulation und die Abrechnung der Energieverbräuche an die Mieter wesentlich vereinfacht. "Die traditionell gute Zusammenarbeit zwischen Siemens, den Stadtwerken München und jetzt citiworks ist um einen weiteren Baustein ergänzt worden. Wir sind mit der Zusammenarbeit bei der Realisierung dieser Lösung sehr zufrieden und haben ein weiteres Projekt mit citiworks gestartet", erläutert Otto Haas, Leiter Marketing und Consulting bei Siemens Real Estate.

Die Installation in den Siemens Liegenschaften umfasst zur Zeit über 300 Zähler zur Messung von Strommengen und mehr als 100 Zähler zur Messung des gelieferten Heizwassers. Es werden Kennzahlen und Benchmarks gebildet, die das Verbrauchsverhalten und auch Abweichungen transparent werden lassen.