GuD-Anlage

Siemens-Konsortium erhält Großauftrag aus Kuwait

Ein vom Münchener Technologiekonzern Siemens geführtes Konsortium hat vom kuwaitische Energieministerium den Auftrag zur Erweiterung des Gasturbinenkraftwerks Az Zour erhalten. Der Auftrag umfasse den Ausbau des Kraftwerks zu einer Gas- und Dampfturbinenanlage, so Siemens.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

München (ddp-bay/sm) - Vom Gesamtvolumen von rund 600 Millionen Euro entfielen etwa 350 Millionen Euro auf die Siemens-Kraftwerkssparte Power Generation (PG). Die Anlage werde in zwei Bauphasen erweitert: Die Inbetriebnahme des ersten Blocks ist für März 2010 geplant. Der zweite Block soll im Juni 2010 ans Netz gehen.

In dem Konsortium sind den Angaben zufolge neben Siemens noch das belgische Unternehmen Cockerill Maintenance & Ingénierie (CMI) und der lokale Partner Alghanim International vertreten.