Zuschlag

Siemens erhält erneut Milliarden-Auftrag aus Argentinien

Der Münchener Technologiekonzern Siemens hat erneut einen Milliarden-Auftrag aus Argentinien erhalten. Ein von dem Unternehmen geführtes Konsortium soll zwei Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerke errichten und später auch die Wartung der Anlagen übernehmen.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Erlangen (ddp-bay/sm) - Wie das Unternehmen am Freitag in Erlangen mitteilte, werden die Kraftwerke in Campana in der Provinz Buenos Aires und in Timbúes nahe der Stadt Rosario schlüsselfertig errichtet. Zudem sei ein langfristiger Servicevertrag für die Kraftwerke vereinbart worden. Das gesamte Auftragsvolumen belaufe sich auf 1,6 Milliarden Dollar (1,24 Milliarden Euro), wovon rund eine Milliarde Dollar auf die Kraftwerkssparte Power Generation von Siemens entfalle.

Siemens verbucht damit innerhalb von rund einem Monat bereits den zweiten Großauftrag aus Argentinien. Mitte Oktober hatte ein vom Siemens-Konzern angeführtes Konsortium den Auftrag zum Bau von zwei Kraftwerken in den Regionen Santa Fe und Buenos Aires im Volumen von insgesamt 1,1 Milliarden Dollar an Land gezogen. Das Konsortium hatte sich bei diesem Auftrag gegen die Konkurrenten Alstom, General Electric und Mitsubishi durchgesetzt.