Schweizer Strommarkt: Liberalisierung dauert voraussichtlich bis 2007

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Die Schweizer Regierung will den Strommarkt in den Jahren 2001 bis 2007 schrittweise öffnen. Wenn das neue Elektrizitätsmarktgesetz in Kraft tritt, können die über 120 größten Stromverbraucher mit einem Verbrauch von über 20 Millionen Kilowattstunden ihren Lieferanten frei wählen.


Drei Jahre später soll das weiteren etwa 130 Großkunden mit einem Verbrauch von über 10 Millionen Kilowattstunden möglich sein. Erst nach sechs Jahren, voraussichtlich im Jahr 2007, soll der Strommarkt auch für Privatkunden frei sein. Sollte es ein Referendum von den Gewerkschaften geben, kann der offizielle Start um mindestens ein Jahr verzögert werden.


Kleinere Elektrizitätswerke und benachteiligte Kleinunternehmen wurden vom Parlament ermächtigt, ab diesem Jahr 20 Prozent ihres Stroms zu billigeren Marktpreisen zu beziehen und an feste Kunden zu liefern. Nach drei Jahren kann dieser Anteil auf 40 Prozent erhöht werden.