Ausgewogener Energiemix

Schröder verteidigt Energiepolitik von Rot-Grün

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat die rot-grüne Energiepolitik verteidigt und sich für einen ausgewogenen Energiemix ausgesprochen. Eine Hinwendung zu Kernenergie und fossilen Brennstoffen sei nicht der richtige Weg, sagte Schröder gestern bei einem Besuch der Q-Cells AG in Wolfen-Thalheim.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Bitterfeld (ddp/sm) - Er sprach sich für einen ausgewogenen Energiemix aus. Das Setzen auf erneuerbare Energien zeige, dass zwischen Ökologie und Ökonomie kein Gegensatz bestehe. Das werde in der Entwicklung des sachsen-anhaltischen Solarzellenherstellers deutlich, bei dem 660 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Q-Cells, nach eigenen Angaben größter Produzent von Solarzellen in Europa, wurde 1999 gegründet. Die erste Produktionslinie ging zwei Jahre später in Betrieb. Die Q-Cells AG will nach eigenen Angaben in den nächsten Jahren an die Börse gehen. Die Firma setzt jährlich 200 Millionen Euro um und hat nach eigenen Angaben einen Weltmarktanteil von elf Prozent.