Personalie

Schmitz wird neuer RheinEnergie-Vorstandsvorsitzender (aktualis.)

Der derzeitige Vorsitzende der Geschäftsführung der E.ON Kraftwerke GmbH, Rolf Martin Schmitz, übernimmt zum 1. Januar 2006 den Vorstandsvorsitz beim Kölner Energieversorger RheinEnergie. Er folgt auf Helmut Haumann, der aus Altersgründen ausscheidet. Das entschied der Aufsichtsrat gestern einstimmig.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Köln (ddp-nrw/sm) - Rolf Martin Schmitz soll neuer Vorstandsvorsitzender des Kölner Energieversorgers RheinEnergie werden. Der Aufsichtsrat des Unternehmens habe sich einstimmig für den 48-Jährigen entschieden, erklärte der RheinEnergie-Aufsichtsratsvorsitzende Rolf Bietmann am Donnerstag in Köln.

Schmitz folgt damit auf Helmut Haumann, der aus Altersgründen ausscheidet. Haumann war seit 1999 Vorstandsvorsitzender. In seine Amtszeit fällt die Gründung der RheinEnergie AG und damit verbunden der Umbau der früheren rein städtischen GEW Köln AG.

Rolf Martin Schmitz ist seit 2004 Vorsitzender der Geschäftsführung bei der E.ON Kraftwerke GmbH in Hannover. Vorher war er unter anderem für die Rheinischen Energie AG (rhenag) und die Thüringer Gasgesellschaft (Thüga) tätig.