Consulting-Tochter

Schleupen übernimmt Mehrheit an VISOS

Eine enge Partnerschaft war es schon immer, jetzt wurde daraus eine feste Verbindung: Die Schleupen AG, ein Hersteller von Softwarelösungen für die Energiewirtschaft, hat jetzt 51 Prozent an der Ulmer VISOS GmbH übernommen. VISOS soll künftig zur unabhängigen Unternehmensberatung für die Energiewirtschaft ausgebaut werden.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Mit der Übernahme von 51 Prozent an der Ulmer VISOS GmbH engagiert sich die Schleupen AG jetzt auch verstärkt im IT-Consulting und in der Organisationsberatung für die Energie- und Wasserwirtschaft. VISOS, bislang vor allem als Implementierungspartner für die Branchenlösung Schleupen.CS bekannt, soll dabei künftig auch produktneutrale Consulting-Dienstleistungen anbieten.

"Das jetzige Engagement von Schleupen bei VISOS ist die logische Fortsetzung der guten Zusammenarbeit in zahlreichen Kundenprojekten. Bei VISOS finden wir nicht nur das produktspezifische Know-how, sondern die VISOS-Mitarbeiter verfügen sowohl über umfangreiche Erfahrungen mit anderen Software-Lösungen als auch über Kompetenz in der Organisation und Optimierung von Geschäftsprozessen. Damit sind wir in der Lage, ganzheitliche Dienstleistungen für die Energie- und Wasserwirtschaft anzubieten, wie sie in dieser Form eher selten auf dem Markt zu finden sind", erläutert Manfred Diebitz, Marketing-Direktor der Schleupen-Gruppe.

Für die Schleupen-Anwender bringt die neue Beteiligung Vorteile. So schließt Schleupen mit dem Standort Ulm eine regionale Lücke im Süden Deutschlands. Von hier aus können die Schleupen-Kunden in Bayern und Baden-Württemberg künftig direkt und damit deutlich ortsnäher betreut werden als bisher. "Neben der regionalen Stellung im Schleupen-Umfeld, werden wir im Beratungsgeschäft weiterhin überregional agieren und hier vor allem mittlere und größere Energieversorger ansprechen", so der VISOS-Geschäftsführer Klaus-Peter Rzepa.