Für Handwerker

"Sanierungs-Wegweiser Energie" hilft bei kompetenter Fachberatung

Die dena hat ein Faltblatt entwickelt, das Handwerker bei der Beratung von Bauherren und Eigentümern einsetzen können. Ein einfacher Energieverbrauchs-Rechner zeigt, ob Sanierungsmaßnahmen sinnvoll sind. Ausserdem enthält das Faltblatt Kurzinformationen zu Fördermöglichkeiten und weist den Weg zu Beratungsstellen.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (red) - Mehr als ein Drittel aller Deutschen würden beim Bauen und Sanieren selbst dann in Energiesparende Technologien investieren, wenn sich die Investition erst in 20 Jahren amortisiert. Das ergab eine Emnid-Umfrage im Auftrag der Deutschen Energie-Agentur (dena). Die Umfrage hat aber auch gezeigt, dass viele ihren Energieverbrauch im Haushalt falsch einschätzen und dadurch Geld und Energie verschwenden. Nur wenige wissen, dass 46 Prozent der von Privathaushalten verursachten Kohlendioxid-Emissionen auf Heizung und Warmwasser zurückzuführen sind.

Die dena hat deshalb ein Faltblatt entwickelt, das Handwerker bei der Beratung von Bauherren und Eigentümern einsetzen können. Ein einfacher Energieverbrauchs-Rechner zeigt, ob Sanierungsmaßnahmen sinnvoll sind. Ausserdem enthält das Faltblatt Kurzinformationen zu Fördermöglichkeiten und weist den Weg zu Beratungsstellen. Ein Stempelfeld bietet Handwerksbetrieben die Möglichkeit, sich beim Kunden als Ansprechpartner für Sanierungsmaßnahmen zu empfehlen.

Gegen eine Versandkostenpauschale (z.B. 100 Stück für 13,- Euro) kann der Sanierungs-Wegweiser Energie über die dena oder bei Handwerksverbänden bezogen werden. Bestellung per Fax 030-47611019 oder per E-Mail: bestellung@zukunft-haus.info.