Aufforderung zum Wettbewerb

Sachsen-Anhalt: Vier Stadtwerke müssen Stromnetzentgelte senken

Vier Stadtwerke in Sachsen-Anhalt müssen ihre Stromnetzentgelte senken. Das habe die Landesregulierungsbehörde für Elektrizität und Gas beim Wirtschaftsministerium entschieden, sagte Wirtschaftsminister Reiner Haseloff (CDU) gestern in Magdeburg.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Magdeburg (ddp/sm) - Dabei hätten sich Senkungen von acht bis 29 Prozent bei den Stadtwerken Blankenburg, Wernigerode, Weißenfels und Zeitz ergeben. Mit Zeitz sei allerdings keine einvernehmliche Lösung erzielt worden. Für den Endverbraucher sei eine Senkung des Strompreises bis zu zehn Prozent möglich. Haseloff sagte, es seien die Voraussetzungen für eine Belebung des Wettbewerbs geschaffen worden. Die Kunden sollten sich einen Händler suchen, der das günstigste Angebot zur Belieferung offeriert.

Die Landesregulierungsbehörde ist für alle Netzbetreiber im Land verantwortlich, an deren Netz weniger als 100 000 Kunden angeschlossen sind. Sie prüft die Stromnetzentgelte im Land und genehmigt sie.