Statistik

Sachsen-Anhalt: Energieverbrauch der Unternehmen leicht gestiegen

Der Energieverbrauch der Unternehmen in Sachsen-Anhalt ist im Jahr 2004 gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen. Wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Halle mitteilte, wurde 2004 ein Energieverbrauch von 219 Millionen Gigajoule ermittelt. Im Jahr zuvor waren es 208 Millionen Gigajoule.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Halle (ddp/sm) - Auf den Energieträger Erdgas entfielen den Angaben zufolge 43 Prozent. Gegenüber dem Jahr 2003 stieg der Erdgasverbrauch um vier Prozent. Ein Fünftel des Energieverbrauchs entfiel auf die Mineralöle, 14 Prozent auf den Stromverbrauch. Stein- und Braunkohle machten fast ein Zehntel des Energieverbrauchs aus, sechs Prozent entfielen auf die Fernwärme.

Bei der Herstellung von chemischen Erzeugnissen wurde ein Energieverbrauch von 95 Millionen Gigajoule (43 Prozent) ermittelt. Erdgas hatte in diesem Wirtschaftszweig einen Anteil von 67 Prozent. Zweitgrößter Energieverbraucher ist die Mineralölverarbeitung mit 48 Millionen Gigajoule (22 Prozent) gefolgt vom Wirtschaftsbereich "Glasgewerbe, Herstellung von Keramik, Verarbeitung von Steinen und Erden" mit 21 Millionen Gigajoule (10 Prozent).

Fast ein Drittel der Energie (65 Millionen Gigajoule) wurde von den Industriebetrieben im Landkreis Merseburg-Querfurt verbraucht. Mit 50 Millionen Gigajoule folgte der Landkreis Wittenberg.