Sabotage in der Wiederaufbereitungsanlage Sellafield?

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com
Die englische Betreibergesellschaft British Fuels teilte am Sonntag mit, dass die britische Polizei schon seit Februar wegen möglicher Sabotage in ihrem Betrieb in Sellafield ermittelt. Als Indiz dafür wurden durchgeschnittene Kabel zu einem Roboterarm für den ferngesteuerten Umgang mit Atommüll gefunden. Auch die 10.000 Angestellten wurden in einem Brief um sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Vorfälle gebeten. Da Sellafield unter dem Verdacht steht, mit Sicherheitsbestimmungen fahrlässig umzugehen, nimmt die Firmenleitung die Sache sehr ernst.