Gegen Kraftwerksprojekt Ensdorf

Saar-Grüne fordern Entwicklungskonzept für erneuerbare Energien

Die Saar-Grünen fordern von der CDU-Landesregierung mehr Einsatz für den Klimaschutz. Die Regierung von Ministerpräsident Peter Müller (CDÙ) müsse endlich ein schlüssiges Entwicklungskonzept für erneuerbare Energien vorlegen, das auf kleine, dezentrale und klimafreundliche Einheiten zur Energieerzeugung setze.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Saarbrücken (ddp-rps/sm) - Stattdessen setze die Landesregierung offenbar auf den Neubau eines Mammutkraftwerkes in Ensdorf, sagte der politische Geschäftsführer der Grünen, Markus Tressel, am Sonntag in Saarbrücken.

Notwendig sei hingegen vor allem eine Energiepolitik, die endlich konsequent auf dem flächendeckenden Ausbau der erneuerbaren Energien, auf mehr Energieeffizienz bei der Energieproduktion und -anwendung sowie auf eine konsequente Energieeinsparung setze. Vor allem die Biomassenutzung müsse deutlich ausgeweitet werden. "Wenn das Saarland hier zum Vorreiter wird, bedarf es keiner klimaschädlichen Großkraftwerke, um die Energieversorgung sicherzustellen", betonte Tressel.