Strukturen vereinfachen

RWE will Umstrukturierungen bis Oktober abschließen

RWE will die geplanten organisatorischen Umstrukturierungen zügig abschließen. Dies geht aus einem der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires vorliegenden Brief des Unternehmens an die Mitarbeiter hervor. "Bis spätestens Oktober 2008 sollen die neuen Strukturen umgesetzt sein", hieß es darin.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (ddp-nrw/sm) - Der Konzernvorstand habe das Projekt mit dem Namen "Neue RWE" jetzt gestartet, wurde den Mitarbeitern weiter mitgeteilt. Dabei sollten Strukturen vereinfacht werden, um zu schnelleren Entscheidungen zu kommen.

Der Vorstandsvorsitzende Jürgen Großmann hatte bereits unmittelbar nach seinem Amtsantritt im vergangenen Oktober Änderungen in der Konzernstruktur angekündigt. Im Dezember wurden schon neue Zuständigkeiten im Konzernvorstand festgelegt. Weitere Details zur künftigen Strategie und zur neuen Struktur will Großmann am 22. Februar auf der Bilanzpressekonferenz bekanntgeben.

Großmann erklärte in dem Schreiben, RWE wolle erreichen, "dass Zuständigkeiten eindeutig geklärt sind und Entscheidungswege kürzer werden". So solle auch die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden. Mit dem Projekt "Neue RWE" werde der Konzern fit für den Energiemarkt der Zukunft. Großmann rief die Mitarbeiter dazu auf, das Projekt zu unterstützen.