Angst vor Kundenreaktion

RWE will Strompreise vorerst doch nicht erhöhen

RWE hatte für Oktober eine Strompreiserhöhung geplant. Doch nun werden die Preise vorerst doch nicht erhöht, wie das Nachrichtenportal Spiegel Online berichtet. Demnach fürchtet der Energiekonzern die Verbraucherreaktionen, nachdem schon Vattenfall nach Preiserhöhungen die Kunden davongelaufen sind.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (red) - Unter Berufung auf einen Bericht der Berliner Zeitung berichtet Spiegel Online, der Konzernvorstand habe bislang die geplante Preiserhöhung von fünf bis zehn Prozent nicht beschlossen. Man fürchtet, dass die Kunden ähnlich wie bei Vattenfall reagieren könnten.

Nach den Preiserhöhungen in Berlin und Hamburg wechselten zahlreiche Vattenfall-Kunden zu anderen Anbieteren, besonders Ökostromanbieter verzeichneten dabei einen regen Kundenzulauf.

Weiterführende Links
  • Zum Artikel bei Spiegel Online