Ausschüttung

RWE will Dividende für 2006 verdoppeln

Genaue Zahlen für das abgelaufende Geschäftsjahr sollen zwar erst am Freitag kommen, doch so viel ist klar: Die RWE-Aktionäre sollen eine doppelt so hohe Dividende bekommen wie im Vorjahr. Spätestens ab 2008 soll die Ausschüttungsquote jedoch gesenkt werden.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Essen (ddp/sm) - Der zweitgrößte deutsche Energiekonzern RWE will seinen Aktionären für das zurückliegende Geschäftsjahr eine Dividende von 3,50 Euro je Aktie zahlen nach 1,75 Euro für das Jahr 2005. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Essen mitteilte, entspricht dies einer Ausschüttungsquote von 80 Prozent des "nachhaltigen Nettoergebnisses". Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr wird der Konzern voraussichtlich erst am Freitag bekannt geben.

Auch für das laufende Geschäftsjahr soll sich die Dividende den Angaben zufolge an einer Ausschüttungsquote von 70 bis 80 Prozent orientieren. Voraussetzung sei eine erfolgreiche Platzierung der Mehrheit der US-Wassersparte American Water am Markt. Ab 2008 soll die Ausschüttungsquote bei 50 bis 60 Prozent liegen.

RWE teilte darüber hinaus mit, für dieses und nächstes Jahr mit einer Steigerung des "nachhaltigen Nettoergebnisses" um durchschnittlich zehn Prozent zu rechnen.