RWE-UNICEF-Gala hilft Schulkindern im Kosovo

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com
Der Kinder im Kosovo nimmt sich die RWE Energie an: Der Erlös der diesjährigen UNICEF-Gala kommt einem Projekt zum Wiederaufbau der Schulen im vom Krieg zerstörten Kosovo zugute. RWE Energie lädt am 1. Advent zu diesem traditionellen Benefizkonzert ein. Solist im Rahmen der "Festlichen Musik aus dem Aalto-Theater Essen" wird der international bekannte Pianist Rudolf Buchbinder sein.



RWE Energie setzt damit die Hilfe für Kinder in Not fort. Seit 1992 unterstützt das Unternehmen die Arbeit des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen. Durch den alljährlichen Galaabend sind bereits rund 2,2 Millionen Mark in verschiedene UNICEF-Projekte u. a. in Kolumbien, Nepal und Uganda geflossen. "Über Medien haben wir geradezu hautnah am Schicksal der notleidenden Menschen im Kosovo teilgenommen", so Manfred Remmel, Vorstandsvorsitzender der RWE Energie. Und: "Mit der Förderung dieses speziellen Schulprojekts sollen die Kinder in ein gewohntes Umfeld zurückgeführt werden. Wir wollen dabei helfen, den Kindern einen normalen Alltag zu ermöglichen und ihnen eine Zukunft in ihrer Heimat zu geben.



Durch den Krieg ist im Kosovo ein Großteil der Schulen beschädigt und zerstört worden; es fehlt an Lehr- und Lernmaterial. Mit den Mitteln der diesjährigen "Festlichen Musik", die zum vierten Mal in Zusammenarbeit mit der Theater & Philharmonie Essen aus dem Aalto-Theater kommt, wird ein UNICEF-Projekt zum Wiederaufbau des Schulsystems im Kosovo finanziert. Dies soll für schätzungsweise 400.000 Kinder und Jugendliche die Voraussetzung schaffen, wieder die Schule besuchen zu können. Mit dem Erlös der Veranstaltung werden etwa 1000 Schulgebäude repariert und Materialien wie Bücher, Stifte, Stühle und Tische zur Verfügung gestellt.



Wie schon in den vergangenen Jahren konnten erneut renommierte Künstler für das Konzertereignis gewonnen werden. Auf dem Programm stehen die Ouvertüre zur Oper "Cosi fan tutte" von Wolfgang Amadeus Mozart, sein Klavierkonzert C-Dur KV 467 (Solist: Rudolf Buchbinder) sowie Szenen aus der Oper "Der Rosenkavalier" von Richard Strauss. Die Gesangssolistinnen sind Petra-Maria Schnitzer (Sopran), Alexandra von der Weth (Sopran) und Sophie Koch (Mezzosopran). Es spielen die Essener Philharmoniker unter der Leitung ihres Generalmusikdirektors Stefan Soltesz.



Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Wolfgang Clement übernommen. Der Fernsehsender 3sat überträgt das Konzert am 28. November um 20.15 Uhr live.