Kernmarkt Deutschland

RWE Umwelt: Rückzug aus internationalen Märkten abgeschlossen

Die RWE Umwelt AG will sich auf das Abfall- und Recycling-Kerngeschäft im Heimatmarkt Deutschland konzentrieren und hat deshalb seine Gesellschaften in Tschechien und Ungarn an die Energie AG Oberösterreich (Linz) verkauft. Von den Aktivitäten in Spanien, Polen und England hatte man sich zuvor getrennt.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Viersen (red) - Nachdem sich die RWE Umwelt AG (Viersen) bereits in den zurückliegenden Monaten von ihren Aktivitäten in Spanien, Polen und England getrennt hat, wurde nun mit dem planmäßigen Verkauf des operativen Engagements in Tschechien und Ungarn der strategische Rückzug aus dem internationalen Entsorgungsmarkt erfolgreich abgeschlossen.

Das Unternehmen will sich auf das Abfall- und Recycling-Kerngeschäft im Heimatmarkt Deutschland konzentrieren und dort die bestehende Marktführerschaft konsequent ausbauen. Die Gesellschaften der RWE Umwelt AG in Tschechien und Ungarn wurden im Ergebnis des durchgeführten Bieterwettbewerbs zu Kaufpreisen von 27,6 und 11,1 Millionen Euro vom Infrastrukturkonzern Energie AG Oberösterreich (Linz) übernommen, der sich auf Grundlage verbindlicher Angebote in beiden Fällen als Bestbieter durchsetzen konnte.