Ziele

RWE-Tochter Effizienz will zügig Geld verdienen

RWE will im Geschäft mit Energiesparen und Elektromobilität zügig Geld verdienen. "In jedem unserer drei Bereiche, der Elektromobilität, dem Informationsportal Energiewelt.de und der Hausautomatisierung, wollen wir innerhalb von drei Jahren positive Beiträge erwirtschaften", sagte der Geschäftsführer der RWE Effizienz GmbH, Norbert Verweyen, dem "Handelsblatt".

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp.djn/red) - Große Hoffnungen setze das Unternehmen unter anderem auf den Einstieg in den Markt für Hausautomatisierung, wo es im Herbst eine computergestützte Steuerung für Heizung und Strom anbieten will. RWE hatte die neue Gesellschaft, die sich um das Thema Energieeffizienz kümmern soll, im Juli2009 gegründet.

EU-Kommission und Bundesregierung propagieren Maßnahmen zum Energiesparen, um den Klimaschutz voranzutreiben. Experten sehen allein bei Heizungen in Privathaushalten Einsparmöglichkeiten von rund 40 Prozent. RWE ist dem Bericht zufolge der erste Versorger, der sich im großen Stil und mit einer spezialisierten Tochtergesellschaft an das Geschäft mit den Privatverbrauchern wagt.