Baubeginn noch im Juli

RWE-Tochter baut zweiten Offshore-Windpark vor Küste von Wales

Die RWE-Tochter RWE npower baut vor der walisischen Küste einen zweiten Offshore-Windpark. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Essen mitteilte, wird der Windpark Rhyl Flats neben der bereits bestehenden Anlage North Hoyle entstehen und ein Investitionsvolumen von rund 280 Millionen Euro haben.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (ddp-nrw/sm) - Die Investitionen entsprechen rund 190 Millionen britischen Pfund. Der Offshore-Windpark soll pro Jahr mehr als 100.000 Haushalte mit Strom versorgen.

Die Bauarbeiten am Standort beginnen noch im Juli. Die 25 Windturbinen mit einer Leistung von jeweils 3,6 Megawatt sollen im kommenden Jahr errichtet werden. Durch die Arbeiten und den Betrieb sollen mehr als 150 Arbeitsplätze entstehen.