Projektgesellschaft

RWE Power will sich an AKW-Neubau in Rumänien beteiligen

Der Essener RWE-Konzern will sich nach Informationen der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung an dem Bau der Blöcke 3 und 4 des rumänischen Kernkraftwerks Cernavoda beteiligen und habe sich dazu an einer Projektgesellschaft beteiligt.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Essen (ots) - Wie die Zeitung unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet, ist der Kraftwerksbetreiber RWE Power Gründungsmitglied einer entsprechenden Projektgesellschaft, die die Ausschreibungsunterlagen für die Reaktorblöcke vorbereiten soll. Die Unterzeichnung einer Rahmenvereinbarung mit dem rumänischen Kraftwerksbetreiber Nuclearelctrica steht kurz bevor, so die WAZ weiter.