Zwangspause

RWE-Kraftwerk Biblis erst im dritten Quartal wieder am Netz

Das seit acht Monaten abgeschaltete Atomkraftwerk Biblis wird nach Angaben des Energiekonzerns RWE erst im dritten Quartal wieder ans Netz gehen können. RWE hatte zuletzt lediglich angekündigt, Biblis werde "im Sommer" wieder ans Netz gehen.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Essen (ddp/sm) - Im Juni werde die Sanierung noch nicht abgeschlossen sein, sagte der zuständige Kraftwerks-Vorstand des Essener DAX-Konzerns, Ulrich Jobs, am Mittwoch der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires. "Es könnte auch Spätsommer werden."

Der Konzern hatte im vergangenen Oktober bei einer Revision von Biblis A - dem ältesten deutschen Reaktor, der noch in Betrieb ist - entdeckt, dass Spezialdübel zur Befestigung von Anlagenkomponenten Montagemängel aufwiesen. Da von diesen Mängeln auch Biblis B betroffen war, war dieser Kraftwerksblock ebenfalls vom Netz genommen worden. Seither belastet der ungeplante Ausfall den Gewinn des Energieunternehmens. Allein im ersten Quartal 2007 drückte Biblis das RWE-Ergebnis um 260 Millionen Euro.

Biblis A ist der älteste deutsche Reaktor, der noch in Betrieb ist. Der Meiler ging 1974 ans Netz und hat seitdem durch zahlreiche Pannen und Mängel Schlagzeilen gemacht. Weil Biblis seit der Abschaltung im vergangenen Jahr keinen Reststrom verbraucht, wird sich die geplante Laufzeit des Reaktorblocks A bis mindestens April 2009 verlängern. RWE selbst will eine Verlängerung der Laufzeit bis Ende 2011 erreichen.