Statistiken

RWE ist Europas größter CO2-Emittent

Das "Handelsblatt" hat eine Tabelle veröffentlicht, nach der RWE unter den europäischen Energieversorgern den größten Kohlendioxid-Ausstoß verzeichnet. E.ON hat mehr als doppelt so viele Anlagen wie RWE und liegt mit einem deutlich geringeren Ausstoß auf dem zweiten Platz.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - Auf der Grundlage von Berechnungen der auf Emissionshandel spezialisierten Unternehmensberatung Future Camp sowie offizieller EU-Statistiken wurden die größen Kohlendioxid-Emittenten Europas ermittelt. Diese Tabelle zeigt das "Handelsblatt" am Freitag.

In der Tabelle der Kohlendioxid-Emissionen der Stromversorger steht der Essener RWE-Konzern ganz oben. RWE ist dort mit 44 Anlagen gelistet, die einen CO2-Ausstoß von 146,64 Millionen Tonnen nach sich ziehen. Dieser für 2006 errechnete Wert liegt um 2,65 Prozent über dem Wert von 2005. Auf dem zweiten Platz liegt E.ON, die mit 98 Anlagen auf einen CO2-Ausstoß von 73,73 Millionen Tonnen im Jahr 2006 kamen - 3,36 Prozent mehr als 2005.

Auf dem dritten Platz folgt Vattenfall, die mit 35 Anlagen ihre Emissionen im vergangenen Jahr um 1,76 Prozent senken konnten. Auf den weiteren Plätzen liegen der italienische Versorger Enel, DEI, der größte Energieversorger Griechenlands, und der spanische Endesa-Konzern.