300 Megawatt

RWE Innogy will Windpark in Ungarn bauen

RWE will im westlichen Ungarn einen Windpark mit einer Leistung von rund 300 Megawatt errichten. Dazu wurden von einem Projektentwickler mehrere Windkraftprojekte sowie die lokale Projektentwicklungsgesellschaft AET Kft 30

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (ddp-nrw/sm) - Mit den ersten Baugenehmigungen für die Projekte wird noch in diesem Jahr gerechnet, wie die RWE-Tochtergesellschaft RWE Innogy GmbH mitteilte. "Für RWE Innogy ist die Planung und Entwicklung sowie der Betrieb von Windparks ein fester Bestandteil der organischen Wachstumsstrategie. Mit den nun geplanten Projekten werden wir uns auch in dem für erneuerbare Energien wichtigen Wachstumsmarkt Ungarn eine gute Startposition sichern", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Fritz Vahrenholt.

Ungarn strebe an, bis 2020 den Anteil erneuerbarer Energien am Primärenergieverbrauch auf rund 13 Prozent zu steigern. Derzeit liegt der Anteil bei gut vier Prozent.