25 Millionen Euro

RWE Innogy beginnt mit Bau eines Biomasse-Heizkraftwerks

Die RWE Innogy GmbH hat heute nahe Erndtebrück (Kreis Siegen-Wittgenstein) den Grundstein für ein Biomasse-Heizkraftwerk gelegt. Wie das Unternehmen mitteilte, ist die Anlage auf eine Leistung von rund 30 Megawatt thermisch und 8 Megawatt elektrisch ausgelegt.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Erndtebrück (ddp-nrw/sm) - Die Investitionskosten für das Heizkraftwerk, das im Herbst 2009 in Betrieb gehen soll, liegen bei rund 25 Millionen Euro.

Befeuert wird das im interkommunalen Industriepark Wittgenstein gelegene Heizkraftwerk mit rund 90.000 Tonnen Frischholz pro Jahr. Durch die Nutzung von Holz als Brennstoff würden beträchtliche Einsparungen an Kohlendioxid erreicht, hieß es. Sie liegen den Angaben zufolge im Vergleich zu einer konventionellen Anlage und bei einer erwarteten Betriebsdauer von 25 Jahren in einer Größenordnung von 1,2 Millionen Tonnen.