Für Preiskonstanz

RWE: Industrie und Stadtwerke an Kraftwerken beteiligen

RWE-Chef Jürgen Großmann will Industrieunternehmen und Kommunen an Kraftwerken beteiligen. Damit sollen konstante Preise geschaffen werden, zudem gebe dies energieintensiven Branchen mehr Sicherheit, so der Manager gegenüber Welt online.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (red) - Nur in Kooperation zwischen Versorger, Industrie und Städten seien "die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen", sagte Großmann gegenüber der Online-Ausgabe der Welt. Der Industrie bot Großmann bereits die Möglichkeit an, bereits bestehende Kraftwerkskapazitäten zu ersteigern. "Der Kunde, der den Zuschlag erhält, wird so gestellt, als ob ihm der ersteigerte Anteil an dem Kraftwerk gehört", so der RWE-Chef weiter. Dies schaffe konstante Preise gerade für die energieintensive Industrie.

Auch beim Bau neuer Kraftwerke sollen Stadtwerke und Industrie beteiligt werden. Da Stadtwerke meist wenig Erfahrung mit dem Kraftwerksbetrieb hätten, könnte dies oft zu Fehlern führen, "die Geld kosten können". Durch eine Beteiligung an RWE-Kraftwerken könnten solche Fehler vermieden werden.

Weiterführende Links
  • Zum Artikel von Welt online