RWE Gas erwirbt 20,8 Prozent der Stadtwerke Worms Energie

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Die RWE Gas Aktiengesellschaft (RWE Gas), Dortmund - vormals Westfälische Ferngas-AG (WFG) - weitet ihr Tätigkeitsgebiet mit einer Beteiligung von 20,8 Prozent an der Stadtwerke Worms Energie GmbH (SWE) auf Rheinland Pfalz aus. Die Zustimmung der zuständigen Gremien der Stadt Worms und der SWE liegt bereits vor.


Der Gasabsatz der SWE betrug 1999 etwa 1,3 Milliarden Kilowattstunden, wovon etwa 62 Prozent auf Sondervertragskunden und etwa 38 Prozent auf Tarifabnehmer entfallen. Die SWE betreibt ein Gasnetz von 334 Kilometer Länge, der Umsatz belief sich 1999 auf 50,2 Millionen Mark. Für RWE Gas ist die Beteiligung an der SWE vor allem unter regionalen Gesichtspunkten interessant. Der Standort Worms kann als regionales Zentrum für weitere Aktivitäten der RWE Gas dienen. Zudem ist der RWE-Konzern bereits mit 50 Prozent an der Elektrizitätswerk Rheinhessen AG (EWR) beteiligt, die in Worms und Umgebung im Bereich der Stromversorgung tätig ist. RWE Gas-Vorstandsvorsitzender Dr. Manfred Scholle: "Vor dem Hintergrund der operativen Zusammenarbeit wollen wir die Wettbewerbsfähigkeit der SWE stärken und gemeinsam im liberalisierten Gasmarkt agieren."