Grünes Licht

RWE Gas erhält Genehmigung für Obragas-Erwerb

Das niederländische Wirtschaftsministerium hat jetzt die Zustimmung zum Mehrheitserwerb an dem fünftgrößten Gasversorger Obragas durch den deutschen RWE-Konzern erteilt. RWE will damit seine Position auf dem niederländischen Gasmarkt weiter ausbauen. Kurzfristig plant RWE einen Marktanteil in den Niederlanden von sieben Prozent.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Die RWE Gas Aktiengesellschaft (Dortmund) kann ihre Position auf dem niederländischen Gasmarkt wie geplant ausbauen und eine Mehrheitsbeteiligung von etwa 90 Prozent an der Obragas Holding N.V. (Helmond) erwerben. Die Genehmigung der Transaktion durch das niederländische Wirtschaftsministerium wurde jetzt erteilt. Der Erwerb steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die niederländische Kartellbehörde.

Obragas versorgt die Provinz Noord-Brabant im Süden der Niederlande. Das Unternehmen beliefert 16 Kommunen und derzeit fast 188 000 Kunden mit jährlich etwa 7,4 Milliarden Kilowattstunden Erdgas. Das RWE-Engagement bei Obragas ergänzt die Anfang 2000 erfolgte Akquisition der N.V. Nutsbedrijf Haarlemmermeer (NBH), Hoofddorp, und den geplanten Erwerb der Intergas N.V., Oosterhout. Damit will RWE Gas in den Niederlanden einen Marktanteil von etwa sieben Prozent erreichen.