RWE Energie AG akzeptiert einstweilige Verfügung

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Die RWE Energie AG darf sich in ihrer Werbung nicht mehr als Europas kundenstärkster Ökostromversorger bezeichnen. Der Essener Energiekonzern hat die einstweilige Verfügung des Landgerichts Freiburg akzeptiert, die auf Antrag der NaturEnergie AG am 21. Dezember 1999 erlassen worden war. Das Landgericht hatte die RWE-Werbung als wettbewerbswidrig eingestuft. Die NaturEnergie AG sieht sich mit mehr als 142.000 Kunden für die Marke NaturEnergie Silber als Marktführer der Ökostrom-Anbieter in Deutschland.


NaturEnergie Silber steht für emissionsfrei erzeugten Strom aus regenerativer Wasserkraft aus Kraftwerken am Hochrhein und im Schwarzwald. Die NaturEnergie AG ist zu je 50 Prozent eine Tochter des Kraftwerks Laufenburg (KWL) und der Kraftübertragungswerke Rheinfelden (KWR) in deren Verteilungsgebiet in Südbaden NaturEnergie Silber als Standardtarif für die privaten Haushalte eingeführt wurde. Seit 1.1.2000 bietet die NaturEnergie AG ihren Ökostrom bundesweit an.