Personalie

RWE-Chef Kuhnt wechselt in den Aufsichtsrat

Wie gestern bekannt wurde, muss der Energiekonzern RWE im kommenden Jahr mit einem starken Gewinneinbruch rechnen. Der Aufsichtsrat tagte dazu gestern und betonte, dass er Erfolg gesichert sei. Zudem beschloss das Gremium, den scheidenden Vorstandsvorsitzenden Kuhnt als Aufsichtsrat vorzuschlagen.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Aufsichtsrat des Energiekonzerns RWE AG hat sich gestern ausführlich mit der Mittelfristplanung befasst und damit auf verschiedene Presseberichte reagiert. Der Aufsichtsrat betonte, dass es zwischen ihm und dem Vorstand keine Differenzen über die derzeitige und zukünftige Geschäftspolitik gebe. Auch der Übergang vom derzeitigen Vorstandsvorsitzenden, Dr. Dietmar Kuhnt, auf Harry Roels ab dem 1. März 2003 verlaufe nach Plan und im vollständigen Einvernehmen.

Wie zudem gestern bekannt wurde, wird Dr. Alfons Titzrath sein Aufsichtsratsmandat mit Ablauf der Hauptversammlung am 15. Mai 2003 niederlegen. Der Aufsichtsrat will nun den scheidenden Vorstandsvorsitzenden Kuhnt als Nachfolger vorschlagen. Titzrath wird ab dem 16. Mai 2003 dem Wirtschaftsbeirat des Unternehmens angehören.