Bericht dementiert

RWE-Chef Großmann: EDF plant keine Übernahme

Der RWE-Vorstandsvorsitzende Jürgen Großmann hat einen Medienbericht zurückgewiesen, wonach der französische EDF-Konzern RWE übernehmen will. "Der Spiegel" hatte zuvor berichtet, dass bereits Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy mit Kanzlerin Merkel über eine mögliche Übernahme gesprochen hat.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

München/Hamburg (ddp/sm) - EDF-Chef Pierre Gaddoneix habe ihm versichert, dass es kein aktuelles Interesse gebe, sagte Großmann der "Süddeutschen Zeitung". EDF lege Wert auf eine konstruktive Zusammenarbeit und lehne "unfreundliche Übernahmen grundsätzlich ab", sagte Großmann weiter.

Das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" hatte unter Berufung auf hochrangige Manager berichtet, dass es konkrete Übernahmepläne von EDF für RWE gebe. Demnach habe Sarkozy vor wenigen Wochen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gefragt, ob mit größeren Widerständen zu rechnen sei, wenn ein französischer Versorger den zweitgrößten deutschen Energiekonzern "kapern" würde. EDF werden seit längerer Zeit Ambitionen nachgesagt, sich breiter auf dem deutschen Energiemarkt aufstellen zu wollen.