Energie sparen

RWE bietet neuen Stromtarif ohne Grundgebühr an

Die Stromanbieter RWE und enviaM bieten ab sofort einen Stromtarif ohne Grundgebühr an. Der Kunde zahlt damit nur für die Kilowattstunden, die er verbraucht. Der Tarif SmartLine Strom setzt allerdings einen Mindestverbrauch von 1000 Kilowattstunden voraus.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Chemnitz (red) - Nachdem der bundesweite Billigstrom Anbieter E wie einfach schon seit längerem einen Stromtarif ohne Grundgebühr anbietet und damit wirbt, dass Kunden nur das bezahlen müssen, was sie wirklich verbrauchen und somit Energie sparen besonders lohnenswert sei, zieht nun auch der Stromanbieter RWE sowie das Tochterunternehmen enviaM nach.

Stromtarif ohne Grundgebühr

Im neuen Stromtarif SmartLine Strom zahlt der Kunde nur einen Preis pro Kilowattstunde, eine monatliche Grundgebühr fällt nicht an. Wer wenig Strom verbraucht (bis 1899 kWh) zahlt aktuell 26,99 Cent/kWh, bei einem Verbrauch ab 3.500 kWh kostet die Einheit 24,49 Cent. Unser Strompreisvergleich zeigt Ihnen, ob der der Stromtarif SmartLine Strom für Sie verfügbar ist und welche Tarife die günstigsten sind.

1.000 kWh Mindestverbrauch

enviaM SmartLine Strom ersetzt den Stromtarif PrivatStrom pur, bei RWE wird das Angebot RWE PrivatStrom 2010 ersetzt. Für beide Produkte gilt ein Mindestverbrauch von 1.000 kWh. Verbraucht ein Kunde weniger, werde trotzdem der Preis für 1.000 kWh berechnet. In dem Flyern zum neuen Stromtarif wirbt der Stromanbieter mit der TV-Kultfigur Stromberg, die schon in der RWE-Energiesparkampagne im Fernsehen zu sehen ist.