Weiter rückläufig

RLP: Weniger Beschäftigte in Energie- und Wasserversorgung

Die Zahl der Beschäftigten in der Energie- und Wasserversorgung ist in Rheinland-Pfalz 2007 weiter zurückgegangen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes arbeiteten in den 103 Betrieben der Energie- und Wasserversorgung im Jahresmittel 9.860 Personen, 198 weniger als im Vorjahr.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Mainz (red) - Nahezu die Hälfte der Beschäftigten war im Bereich Elektrizitätsversorgung tätig. Hier war auch der größte Rückgang der Beschäftigtenzahl zu verzeichnen, und zwar um 85 auf 4.532 Personen (minus 1,8 Prozent). In den Betrieben der Wasserversorgung waren 1.745 Mitarbeiter tätig, 57 weniger als 2006. Ebenfalls rückläufige Zahlen meldeten die Betriebe der Gasversorgung. Mit 1.530 Beschäftigten arbeiteten hier 43 weniger als im Vorjahr (minus 2,7 Prozent).

Lediglich im Bereich Fernwärme war ein leichter Beschäftigungsanstieg um acht Personen auf 285 zu registrieren. Die Mitarbeiterzahl in den sonstigen Betriebsteilen, zu denen beispielsweise Verkehr, Häfen und Bäder gehören, verringerte sich um 21 auf 1.768.