RICOSTA läuft mit NaturEnergie Gold

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Die RICOSTA-Schuhfabriken GmbH, Donaueschingen, hat jährlich 300.000 Kilowattstunden des zu 100% regenerativ und emissionsfrei erzeugten Ökostrom der Marke NaturEnergie Gold bestellt. "Diese Art der ökologischen Stromerzeugung für die RICOSTA-Schuhfabriken GmbH unterstreicht das Verantwortungsbewusstsein und das soziale Engagement des Unternehmens. Wir stehen für ökologisch und ethisch einwandfrei hergestellte Produkte aus dem Hause RICOSTA", so der Geschäftsführer des Unternehmens, Ralph Rieker. Dazu auch Kerstin Kaproth, Vertriebsleiterin Sonderkunden der NaturEnergie AG: "Die RICOSTA-Schuhfabriken GmbH beweist, dass in einer Zeit des Strompreisdumping, nicht allein der Preis, sondern auch die Erzeugung des Stroms zählt".


Anlässlich einer Pressekonferenz nahm Jörg Ertl, Prokurist und Umweltbeauftragter der RICOSTA-Schuhfabriken GmbH, symbolisch eine NaturEnergie Dankesurkunde und die NaturEnergie Gold Zertifizierungsurkunde des TÜV Management Service Süd entgegen. Überreicht wurden sie von Kerstin Kaproth, Vertriebsleiterin Sonderkunden der NaturEnergie AG. "Die RICOSTA-Schuhfabriken GmbH trägt durch ihren Abnahmevertrag dazu bei, dass in Kürze das ehemals stillgelegtes Wasserkraftwerk Stallegg, Wutachschlucht, wieder ans Netz gehen kann", so Kaproth. "Da viele Bürger auch Wert auf die Entstehung des Stroms legen, werden sie diese ökologischen Aktivitäten des Unternehmens gewiss honorieren." Als weiteres Projekt für NaturEnergie Gold gilt der geplante Neubau einer Solarstromanlage in Bad Dürrheim (Salinensporthalle), die für die NaturEnergie AG produzieren soll.


Die RICOSTA-Schuhfabriken GmbH erhielt vor einigen Wochen als erster deutscher Kinderschuhhersteller in Europa das Umweltzertifikat nach DIN EN ISO 14001. Die höheren Kosten für NaturEnergie Gold werden aus Einsparungen finanziert, die seit der Einführung des Umwelt-Management-Systems durch gezielte Umweltprogramme und den sparsamen Umgang mit Ressourcen erzielt wurde. "Die Erträge aus unserem Umweltprogramm setzen wir wieder zugunsten des Umweltschutzes ein", so Ertl. Die Bestellung des Ökostroms NaturEnergie Gold und die auch damit verbundene Reaktivierung des Wasserkraftwerk Stallegg, Wutachschlucht, gilt als konsequente Weiterführung des Umweltgedanken im Hause RICOSTA.