Sanierung

Rheinland-Pfalz gibt Anreize zur Energiekostensenkung

Die rheinland-pfälzische SPD hat ein Programm zur Energieeinsparung bei Gebäudesanierungen vorgestellt. Es soll umfassende Information mit finanziellen Anreizen kombinieren, wie der SPD-Landesvorsitzende und Ministerpräsident Kurt Beck in Mainz sagte.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Mainz (ddp-rps/sm) - Angesichts der weiter steigenden Energiepreise müsse das Ziel bei Wohnungs- und Gebäudesanierungen sein, Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur Nutzung erneuerbarer Energien in die Vorhaben zu integrieren.

Der Investitionsbedarf in Energiespartechnik in Rheinland-Pfalz ist laut Beck groß. Er belaufe sich bei rund 1,6 Millionen Wohnungen auf insgesamt etwa 16 Milliarden Euro. Mit dem Programm "Heizkosten senken! Arbeit schaffen! Klima schützen!" solle den Bürgern unter anderem vermittelt werden, dass sich Sanierungsmaßnahmen finanziell lohnten. Beck verspricht sich durch das Programm auch eine Hilfe für die Bauwirtschaft im Land.

Den Angaben zufolge soll unter anderem die Beratung verstärkt werden beispielsweise durch eine landesweite Informationskampagne. Wichtig sei dabei vor allem die dezentrale Beratung durch Verbraucherzentralen, Ingenieure, Architekten und vor allem durch Handwerker. Zudem sollten die Bürger auf Fördermaßnahmen von Bund und Land aufmerksam gemacht werden. Das Land selbst müsse gezielte Pilotprojekte fördern.