Bilanz

Rheinland-Pfälzer setzen auf Solarstromanlagen

Die in Rheinland-Pfalz installierte Fotovoltaik-Leistung je Einwohner ist mittlerweile die dritthöchste in Deutschland - nur in Bayern und Baden-Württemberg ist mehr Fotovoltaik installiert. Die Jahresstromerzeugung der Rheinland-Pfälzer liegt bei rund neun Millionen Kilowattstunden.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Mainz (ddp-rps) - Die Rheinland-Pfälzer setzen zunehmend auf Solarstrom. Wie das Umweltministerium am Dienstag in Mainz mitteilte, ist die im Rahmen des "100 000-Dächer-Solarstromprogramms" der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) installierte Fotovoltaik-Leistung pro Einwohner die dritthöchste in Deutschland. Nur die Bayern und Baden-Württemberger holen noch mehr Strom aus der Sonne ins Haus.

Im Rahmen des Ende 2004 abgelaufenen Programms wurden laut Ministerium 9,3 Megawatt Fotovoltaik installiert. Pro Einwohner entspricht dies einer Leistung von 2,29 Watt. Die Jahresstromerzeugung liegt bei rund neun Millionen Kilowattstunden, die CO2-Minderung bei mehr als sechs Millionen Kilogramm. "Dies ist ein wichtiger Beitrag für den Klima- und Emissionsschutz", betonte Umweltministerin Margit Conrad (SPD).

Das Ministerium wies daraufhin, dass ab 2005 Privatleute über das KfW-Nachfolgeprogramm "Solarstrom Erzeugen" zinsgünstige Kredite in Anspruch nehmen können. Der Kredithöchstbetrag liegt bei 50.000 Euro.