Auszeichnung

RheinEnergie-Chef Haumann ist "Energiemanager des Jahres 2004"

Der Vorsitzende des Vorstandes der GEW RheinEnergie AG mit Sitz in Köln, Helmut Haumann, wurde gestern in Köln mit der Ehrung "Energiemanager des Jahres 2004" ausgezeichnet. Eine Jury aus Energiewissenschaftlern, Vertretern der Energiewirtschaft und profilierten Journalisten übertrug ihm diese Ehrenwürde.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Köln (ddp-nrw/sm) - Der Vorstandsvorsitzende der Kölner GEW RheinEnergie AG, Helmut Haumann, ist am Dienstag in Köln als "Energiemanager des Jahres 2004" geehrt worden. Eine Jury aus Energiewissenschaftlern, Vertretern der Energiewirtschaft und Journalisten zeichnete Haumann für seine Erfolge bei der Neupositionierung des Versorgungsunternehmens aus, wie die Zeitung "Energie & Management" berichtete. Das Blatt initiierte auch den Preis "Energiemanager des Jahres".

Nach Auffassung der Jury hat Helmut Haumann das Unternehmen systematisch auf die veränderten Umfeldbedingungen des liberalisierten Marktes eingestellt und es zu einem modellhaften regionalen Energieversorger entwickelt. Die GEW RheinEnergie AG hat über 2,5 Millionen Kunden in der rheinischen Region und erwirtschaftete 2003 einen Umsatz von rund 1,65 Milliarden Euro.

Die "Wahl des Energiemanagers" wird seit 2001 ausgerichtet und bewertet Top-Manager von mehreren hundert Strom- und Gasunternehmen, energietechnischen Unternehmen sowie Energie-Dienstleistern anhand ihrer unternehmerischen Erfolge.