Unterzeichnet

REpower plant Offshore-Windpark in China

Im Rahmen des 2. Deutsch-Chinesischen Umweltforums in Qingdao haben die REpower Systems AG, ihr chinesischer Partner Dongfang Steam Turbine Works und die Stadt Qingdao ein Memorandum of Understanding (MoU) über die Errichtung eines Offshore-Windparks unterzeichnet.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Qingdao/Hamburg (red) - Wie das Hamburger Windenergieunternehmen mitteilt, soll das Demonstrationsvorhaben fünf Anlagen des Typs REpower 5M umfassen, die im Frühjahr 2008 in unmittelbarer Nähe zum Austragungsort der olympischen Segelwettbewerbe errichtet werden sollen. Die 5M ist nach Herstellerangaben die derzeit größte Windkraftanlage weltweit, mit einem Rotordurchmesser von 126 Metern und einer überstrichenen Fläche von zwei Fußballfeldern.

Die chinesische Hafenstadt Qingdao hat sich verpflichtet, das Projekt umfassend zu unterstützen, so das Unternehmen. "Qingdao sieht das Projekt bereits als ihr technologisches Aushängeschild und neues Wahrzeichen an. Die Stadt verfügt zudem über eine ausgezeichnete maritime Infrastruktur", erklärte der REpower-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Fritz Vahrenholt in Qingdao. "Mit diesem Partner sind wir zuversichtlich, die anstehenden Genehmigungshürden zu nehmen und das Projekt in der noch verbleibenden kurzen Zeit bis zu den Olympischen Spielen 2008 in Peking umzusetzen."

Weiterführende Links