Abschlussbericht

Renewable Energy Expo gab starke Impulse

Auf der "Renewable Energy Expo" in Köln haben Aussteller von allen Kontinenten die intelligente Nutzung von erneuerbaren Energien und den Einsatz moderner Technologien demonstriert. Zudem erhielt die Vernetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen, unternehmerischer Initiative und politischer Willensbildung wertvolle Impulse.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Mit einem beeindruckenden Schulterschluss von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft schloss die dreitägige Fachmesse für erneuerbare Energie "Renewable Energy Expo" gestern in Köln. Die Ernsthaftigkeit der intensiven Beratungs- und Informationsgespräche unterstrich das internationale Bewusstsein, sich den "Energielieferanten der Zukunft" kraftvoll zuzuwenden.

Für den Messeveranstalter, Reed Exhibitions Deutschland GmbH, bilanzierte die Projektleiterin Diana Schmeißer: "Zur intelligenten Nutzung der erneuerbaren Energien gibt es keine Alternative. Deshalb diskutieren die Experten nicht über das ob, sondern wie die optimale Energieversorgung weltweit realisiert wird. Dies ist offensichtlich nur im Zusammenwirken von wissenschaftlichen Erkenntnissen, unternehmerischer Initiative und politischer Willensbildung möglich. Für den notwendigen Strukturwandlungsprozess lieferte die Renewable Energy Expo 2002 entscheidende Impulse. Da der branchenübergreifende Innovationszyklus im Markt um die Nutzung von Wind-, Wasser- und Sonnenenergie, Geothermie, Brennstoffzellen, Erdwärme und Biomasse zeitlich so kurz ist, bleibt die alle zwei Jahre durchgeführte Fachmesse weltweit sehr gefragt."

Die kommende Renewable Energy Expo 2004 findet vom 28. August bis 3. September 2002 in Denver/Colorado statt.

Weiterführende Links