Neu am Netz

Regionaler Energieversorger nimmt neues Kraftwerk in Betrieb

Nach anderthalbjähriger Bauzeit nimmt die Energieversorgung Halle (EVH) GmbH ihr neues Kraftwerk in Betrieb. Das GuD-Kraftwerk in der Dieselstraße versorgt die Saalestadt mit Strom und Fernwärme, wie die EVH in einer Presseerklärung mitteilte.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Halle (ddp/sm) - Am 22. April 2004 war der Grundstein für das kombinierte Gas- und Dampfturbinenkraftwerk gelegt worden. Der 70 Millionen Euro teure Neubau löst Anlagen aus der Mitte der 70er Jahre ab. In den vergangenen Monaten hatte das Kraftwerk erfolgreich seinen Probebetrieb bestanden. Die alten Anlagen sollen zum überwiegenden Teil abgerissen werden.

Etwa die Hälfte der halleschen Wohnungen wird mit Fernwärme beheizt, die bisher in den beiden Kraftwerken in Halle-Trotha und in der Dieselstraße durch die Verbrennung von Erdgas entstand. Sinkende Bevölkerungszahlen und bessere Wärmedämmung hätten flexible Anlagen nötig gemacht. Daher habe die EVH zwei Kraftwerksblöcke als Gas- und Dampfturbinenkraftwerk errichtet.

Weiterführende Links