IWR-Index

Regenerative Energiewirtschaft optimistischer

Nach einer Phase der Unsicherheit ist in der Branche der regenerativen Energiewirtschaft der Optimismus wiedergekehrt. Die Unternehmen beurteilten im Juniindex des IWR die aktuelle Geschäftslage und vor allem die Zukunftsperspektiven auf Sicht eines halben Jahres deutlich positiver als im Vormonat.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Münster (red) - Der Optimismus in den Unternehmen der regenerativen Energiewirtschaft ist im Juni 2004 auf breiter Linie zurückgekehrt. Der IWR-Geschäftsklimaindex stieg im Juni um 6,0 Punkte auf 101,8 (Mai: 95,8) und übertrifft damit erstmals den bisherigen Höchstwert aus dem Februar 2004 (Februar: 100).

Die Unternehmen beurteilten im Juni die aktuelle Geschäftslage und vor allem die Zukunftsperspektiven auf Sicht eines halben Jahres deutlich positiver als im Vormonat, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit. "Die kräftige Stimmungsbelebung in der regenerativen Energiewirtschaft ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass nach der langen Phase der Unsicherheit ein politischer Kompromiss bei der EEG-Novellierung gefunden wurde und damit die für die Unternehmen wichtige Planungssicherheit wieder hergestellt wird", erläutert IWR-Leiter Dr. Norbert Allnoch in Münster.